Aussensteckdose für Elektromobil

07 Mar 2014 - 13:41 | Version 3 |

Worum geht es?

Im Rahmen einer Hausrenovation soll auf dem Hausparkplatz die Möglichkeit zur Ladung von Elektromobilen geschaffen werden. Was ist derzeit möglich und sinnvoll?

Aktueller Bedarf

Derzeit soll ein Twike geladen werden können. Das frisst 230V 16A und verfügt über einen CEE 16A-Stecker (Wikipedia:Caravan-Stecker). Wünschenswert ist eine Zeitschaltuhr mit Überbrückungsmöglichkeit direkt bei der Steckdose, da die Ladezeiten individuell gesteuert werden sollen.

Zukünftiger Bedarf

Die Ladestation ist so zu planen, dass evtl. weitere Elektromobile geladen werden können.

Überlegung dazu: Evtl. zwei elektrische Zuführungen, die im Haus an zwei Elektrozähler gehängt werden können.

Anbieter von Ladestationen

Unter http://www.e-mobile.ch/index.php?pid=de,3,19 gibt es eine Übersicht an Anbietern von Ladestationen in der Schweiz

Amperio Easy Box

amperio-easy-box.jpg

http://www.amperio.ch/download/e-zapfsaule/EASYBOXDE/

Disa Stromtankstelle "Simply (4)"

Für Hafenanlagen wird folgendes Modell von Disa angeboten (Prospekt PDF-Dokument):

disa02.jpg

  • Preis: ohne Schaltuhr ca. 1100.-
  • Einbau Schaltuhr wird durch Hersteller nicht angeboten

Disa Stromtankstelle "Alternatives Design"

Die Firma DISA Elektro AG bietet eine Stromtanksäule "Alternatives Design" (Prospekt PDF-Dokument):

disa01.jpg

  • Preis: in Abklärung
  • Einbau Schaltuhr: in Abklärung

-- BeatDoebeli - 04 Feb 2014