You are here: NKSA » SchauFenster » TrugSchluesse » AllgemeineRegel
Definition:

Man wendet eine allgemeine Regel in einem Fall an, bei dem man besser eine Ausnahme machen sollte.

Beispiele:

  1. [ alt ] Das Gesetz verlangt, dass man nicht schneller als 50 km/h fahren sollte. Du hättest also nicht schneller als 50 km/h fahren sollen, auch wenn dein Vater nicht mehr atmen konnte.
[ neu ] Innerorts gilt doch Tempo 50. Sie sind viel zu schnell gefahren. Dass ihr Vater auf dem Beifahrersitz keine Luft mehr bekommt und schon ganz blau ist, ist doch keine Entschuldigung!

  1. [ alt ] Es ist gut, geborgte Dinge zurückzugeben. Also hättest du das ausgeliehene Maschinengewehr dem Bösewicht zurückgeben sollen.
[ neu ] Einen Fundgegenstand sollte man seinem Besitzer zurückgeben: Seien Sie so nett und bringen Sie dem Mann, der da vorne wütet, sein Maschinengewehr zurück. Er hat es hier stehen lassen. Danke!

  1. The law says that you should not travel faster than 50 kph, thus even though your father could not breathe, you should not have traveled faster than 50 kph.
  2. It is good to return things you have borrowed. Therefore, you should return this automatic rifle from the madman you borrowed it from. (Adapted from Plato's Republic, Book I).

Beweis:

Hinterfrage die Verallgemeinerung und beweise, dass es keine allgemein gültige Verallgemeinerung ist. Zeige dann, dass die Umstände bei diesem Fall darauf hinweisen, dass die Verallgemeinerung nicht gültig ist.

Identify the generalization in question and show that it is not a universal generalization. Then show that the circumstances of this case suggest that the generalization ought not to apply.

Quellen:

Copi and Cohen: 100

26 Mai 1995 / 06 Januar 1996

-- AnnaLeaSetz - 17 Oct 2006