Indische Landschaft // Antonia Mathis 4C

Langsam berühren ihre Füsse den roten Sandsteinboden. Die Luft ist voller Melodien, voller Hoffnung. Die kleinen, lustigen Zehen bewegen sich im Takt zur Musik, wie ein Spiel sieht es aus. Mal spreizen sie sich ab, mal sind sie ganz nah beieinander. Sie graben sich fest im Boden und der rote Sand haftet an ihnen. Die Füsse drehen sich langsam, zeichnen spiralförmige Gebilde in den rauen Boden. Sie gleiten sanft über ihn hinweg und fangen beinahe an zu zappeln. Die Münzen um das schmale Fussgelenk schlagen sanfte Töne. Mit jeder Bewegung heben sie sich ab, landen wieder auf der Haut und geben helle Geräusche von sich.

Die Musik wird lauter, schneller, rhythmischer. Die Füsse springen abwechslungsweise in die Luft. Die goldenen Waden zucken und werfen verschwommene Schatten. Weich und voll klatschen sie aneinander. Die Kniescheiben hüpfen, die Schenkel zittern. Immer schneller und schneller. Rund und heiss. Muskeln werden sichtbar und verschwinden wieder. Kräftig werden sie an die Hautoberfläche gepresst. Der Bauchnabel steht still. Ein mandelförmiges schwarzes Loch, eine Höhle. Die Musik hallt. Trommeln werden immer schneller und geben unruhige Rhythmen von sich. Der Bauch wird ganz flach, spannt sich an. Der Flaum hebt sich von der Haut ab, die Poren werden zu kleinen Kratern. Schweissperlen kugeln zu den wippenden Hüften hinunter. Das Becken bewegt sich im Kreis und zeichnet runde Formen in die Luft. Die Arme sind weit abgespreizt vom Körper, drehen Kreise und machen langsame Bewegungen. Die Finger sind verkrampft gebeugt, die Haut färbt sich gelblich weiss. Sie scheinen die Musik greifen zu wollen. Der ganze Körper bebt. Von der Musik gekitzelt wehrt er sich und wird hin und her gerissen. Von kleinen bis hin zu ganz grossen Bewegungen. Schnell und präzise.

Schwarze, lange Haare kleben wie Flussläufe am schwitzenden Halse. Die nassen Lippen singen, die Trommeln werden sanfter. Sie verdreht die Augen.

Antonia.jpg

Klasse 4C (NKSA) // Antonia Mathis: BildAntonia01c // Daniela Moor // Danielle Berthet: ArnoldBoecklin01C // Elisa Ingrosso: RobertZuend01c // Esther Gloor: JosephAntonKoch01C // Franziska Kunz: MaxBurri // Jacqueline Tschumi: RudolfKoller01C // Jonas Gloor // Laura Schmid // Marianna Fellmann: HeinerKielholz01CM // Markus Waelti // Mirjam Weber: VarLin01C // Nils Grehn: ArnoldBoecklin01c // Oliver Flueckiger: Vertonung eines Bildes aus dem Kunsthaus // Rahel Schmid: MeinGedichtRahel01C // Rahel von Arx: FerdinandHodler01C // Salome Bieler // Tanja Wirth: BildTanja01c // Thomas Brack: HeinerKielholz01ct

Klasse 4D (NKSA) // Alexandra Brukner: ArnoldBoecklin1880 // Andreas Ruf: MaassStilleben // Angela Gräni: DieterRoth2 // Chantale Bürli: RobertZuend // Daniel Sidler: TheodoreRousseau // Denise Siegenthaler: CamilleCorot // Florian Lier: RobertZuendFlo // Franzisca Merkofer: FranzGertsch01D // Gerda Baumgartner: FranzFedier // Irene Ackermann: MoserWilfried // Louise Martin: LouiseFroehlich // Lukas Weber: ArnoldBoecklin // Magdalena Ehrensperger: GiovanniGiacometti7 // Manuela Stadelmann // Martina Künzle: UrsLuethi // Nadine Roth: GiovanniGiacometti // Nora Rohner: UrsLuethi3 // Rebekka Oesch: BildRebekka // Sarah Dodd: DieterRoth

Klasse 4A (AKSA) // Benjamin Schmid: HansJosephson // Cadel Claudio: ArnoldBoecklinClaudio // Christian Schraner: HansSchaerer // Delia Richner: PaulCamenisch // Eveline Kindler: AlexandreCalameEveline // Fabian Wespi: FabianBild // Fabienne Czaja: DieterRothFabienne // Florence Barbey: RichardLong // Gavino Strebel: BildGavino // Jasmin Schnider: ArnoldBoecklinJasmin // Jeanine Häusermann: WilfriedMoserJeanine // Lukas Germann: NiklausStoecklin // Michèle Ackermann: OttoMorach // Michelle Meili: OlivierMosset // Monika Winkler: RobertZuendMonika // Oliver Horlacher: ThEble // Sara Shroky: FrancoisDidaySara // Simone Ammann // Stefan Fischer: JohannHeinrichFuessliStefan // Stephanie Schaffner: AlexHanimann // Sybille Hengartner // Tobias Hofer: MaasErnst // Ulla Fetscher: RobertZuendUlla

Klasse 2B (NKSA) // Angelina Oestmann: KurtSeeligmann // Anna Lea Setz: AlbertAnker1 // Celestina Porta: StrandMeer // Claudia Genduso // Corinne Rüegger: WilfriedMoser // Doris Ruchti: IgnazEpper // Eva Rachel Vögele: UrsLuethi2 // Francesca Wyser: JohannHeinrichFuessli2 // Jacqueline Ingold: PaulGauguin1879 // Jessica Weber: UrsLuethi1 // Katja Straub // Liliane Ackle: ArnoldBoecklin1 // Lorella De Rosa // Miriam Roos // Noémie Porta: AdolfStaebli // Rahel Lindegger: JohannHeinrichFuessli1 // Rahel Meile: FrancoisDiday // Rahel Schär: FranzGertsch // Ramona Baumann: AlbertAnker2 // Sandra Hammerer: ReneAuberjonois // Stephanie Huggel: FruehlingsNacht

Klasse 2C (NKSA) // Anne Flückiger: AnneBild // Christoph Gugger: AlexanderCalames // Günter Zumbach: MadonnaMaler // Yves Suter: YvesBild