„Der Film: Lola rennt“

_Plot_

Lola und Manni sind ein Liebespaar. Eines Tages ruft Manni Lola an, weil sie vergessen hat bei einem Deal dabei zu sein. Er berichtet ihr, dass er das Geld (100000 Mark) in der U-Bahn vergessen habe und dass er in 20 Minuten seinem Boss das Geld aber übergeben müsse. In diesem Moment ist beiden klar das Manni diesen Fehler mit seinem Leben bezahlen müsse. Doch Lola gibt nicht auf und sagt zu ihm, dass es sicher eine Lösung geben müsse in 20Minuten 100000Mark zu besorgen. Lola will Manni helfen das Geld zu finden und sie beginnt zu laufen um in 20Minuten 100000Mark zu finden. Soll sie darin Erfolg haben?

_1. Version_

In der ersten Version bittet Lola ihren Vater, der in einer grossen Bank arbeitet um Hilfe. Doch dieser schenkt ihr keine Beachtung und begleitet sie nach draussen. Mit der Bemerkung er habe genug von ihr und ihrer Mutter und dass er gar nicht mehr zurück nach Hause käme und das Lola gar nicht sene Tochter sei. Im Verborgenen hat der Vater von Lola nämlich eine Affäre mit seiner Mitarbeiterin. Lola rennt zu ihrem Freund Manni, dieser aber ist gerade daran die Bank zu überfallen und es bleibt ihr nichts anderes übrig als ihm zu helfen. Auf der Flucht werden beide von der Polizei umzingelt und Lola wird von einem Beamten erschossen.

_2.Version_

In der zweiten Version versucht Lola noch einmal ihren Vater zu überreden, ihr das Geld zu geben. Als sie dabei noch diese Frau mit der ich Vater eine Affäre hat sah, rastet sie völlig aus und bedroht ihren Vater mit einer Waffe. Lola bekommt die 100 000 Mark mit Gewalt und versucht zu fliehen. Als sie die Bank verlassen will steht die ganze Polizei draussen und bereitet sich darauf vor die Bank zu stürmen. Doch Lola wird nicht verhaftet weil sie die Beamten für eine entlaufene Geisel halten. Nun erreicht Lola Manni bevor er die Bank überfallen kann. Doch als er sie sah und zu ihr laufen wollte, wird er von einem Krankenwagen auf der Strasse überfahren.

_3.Version_

In der dritten Version versucht Lola auf ihr Herz zu hören und sieht ein seriöses Spielhaus indem gepockert wird. Sie kauft zwei Chips mit ihren letzten hundert Mark und versucht ihr Glück. Lola velässt den Laden mit samt 100 000, welche sie auf ehrliche Art gewonnen hat. Sie rennt zu Manni um es ihm zu geben. Doch Manni hat seinem Boss das Geld schon übergeben. Er hat den Mann getroffen, deer in deer U-Bahn neben ihm gesessen hat und dieser hatte das Geld gestohlen und nun hat es Manni von ihm zurückgefordert. Lola und Manni sind nun frei und haben sogar noch 100 000 Mark für sich.

Mythos

Lola muss eine Lösung finden, wie sie Manni das Leben retten kann ohne die Hilfe von ihrem Vater, Angehörigen oder Freunden. Auch die Zeit rennt ihr davon. Sie muss in 20 Minuten 100 000 Mark auftreiben. Nun sucht Lola einen Ausweg aus dem Labyrinth und trifft auf viele Hindernisse. Doch es scheint unmöglich zu sein.

Thema

Es geht darum, dass sich durch kleinsten Verschiebungen der Zeit ( zu früh oder zu spät) oder anderen Handlungen eine Geschichte verschiedene Enden haben kann. Jetzt ist nun die Frage, ob es in unsere Macht liegt unser Schicksal oder Zufälle zu kontrollieren?! Oder ist es die Zeit, die für uns diese Entscheidung trifft?!

Gedanken zu "Schicksal oder Zufall"

Ich finde jeder Mensch sieht sein Leben anders. Es gibt viele Leute die an das Schicksal glauben, eine höhere Macht die alles vorbestimmt hat oder an den Zufall das eben nichts vorbestimmt ist.


Komm süsser Tod

Innerer Monolog

Oh mein Gott! Es ist schon 4.00 Uhr morgens und ich arbeite heute noch. Was wird wohl der Junior sagen und geschweige den die anderen Kollegen. So voll wie ich jetzt bin, die werden das bestimmt merken. Da hilft nur eins, der berühmte Schreck-Cocktail. Oje dieses Gesöff, wenn ich jetzt schon dran denke treibt es mir fast das Blut aus den Adern.

Was solls, ich geniesse lieber noch das zusammen sein mit der Nicole. Sie ist ja nicht von schlechten Eltern. Was sie wohl jetzt über mich denkt? Bin ich ihr sympathisch oder nur ein Tablettensüchtiger um den sie sich Sorgen macht.

Ja ja wir Männer haben es wirklich nicht immer leicht mit den Frauen und dann heisst es noch, dass wir immer an allem Schuld sind. Aber der Bimbo der landete immer einen Treffer bei den Frauen und sein Humor unvergesslich. Irgendwie vermisse ich ihn. Ich hätte nie gedacht, dass er mir mal fehlen würde. So ist das Leben! Es wird einem geschenkt und wieder genommen.

Die frische Luft tut meinem alkoholisierten Magen gut und meinem Schädel mal ehrlich gesagt auch. Was mich aber am meisten noch beschäftigt ist eher die Frage, was Angelika Lanz hier macht. Man würde das bei uns im Kreuzretter Bund als Verrat ansehen und was würde der Lanz dazu sagen. Das fehlte ihm gerade noch, dass seine Tochter hier im Golden Heart für die Rettungsbündler, der Konkurrenz, arbeitet. Vielleicht könnte es aber auch sein das sie der Spitzel ist, aber nein das glaub ich nicht. Was wird die Angelika sich wohl dabei gedacht haben, als sie mich in Begleitung sah. Ich bin ein schöner Detektiv ein Kollege ist tot, der andere im Knast und als Dessert macht mir noch der Junior Feuer unterm Hintern und ich gehe einen kippen.

Was ist den das für ein Fahrzeug etwas verdächtig nicht? Heutzutage ist ja fast alles verdächtig. Aber mal ehrlich gesagt ist mir schon etwas mulmig ich stehe hier schliesslich im verfeindeten Gebiet. Kurz gesagt, bin ich hier das schwarze Schaf. Ups...ist das nicht das Symbol der Rettungsbündler an der Fahrzeugtüre. Die zwei Typen sind ja riesig. Ich hoffe sie wollen sich hier nur besaufen. Aber reiss dich jetzt zusammen und wahre die Haltung. Schliesslich mögen die Frauen starke Männer. Was will der Idiot den? Ob ich Brenner sei? Natürlich, will der mich aus seinem Revier herausjagen? Wow... der hat gesessen. Ich bin schon am Boden bevor es erst angefangen hat. Was wird wohl Nicole von mir denken. Reiss dich zusammen und versuche einigermassen wieder zu stehen. Wo ist sie? Sie ist weg. Zum Glück das muss sie nicht sehen. Wo ist eigentlich die Polizei wenn man sie braucht. Sie sacken nur das Geld von den Steuern ab und machen sich ein schönes Leben. Ich hätte in meiner Freizeit einen Karatekurs besuchen sollen. Aber jetzt ist es auch zu spät. Autsch.... nicht einmal anständig in den Wagen setzen können sie einen. Oooo.... mein Schädel explodiert gleich. Wo fahren diese Idioten hin. Die Kollegen werden sich das Maul über mich zerreissen. Aber das ist mir auch egal wenn bloss dieses hämmern in meinem Kopf aufhören würde. Das auch noch eine Vollbremse wie man es bei den Anfängern kennt. Das werdet ihr noch bereuen. Euer grinsen wird euch noch vergehen. Wo bin ich bloss? Im Hof danke fürs mitnehmen ihr Saftsäcke. Nur noch ein paar Schritte und ich kann mich ins Bett legen. Hoffentlich hat das niemand gesehen.

Erlebte Rede

Oh mein Gott! Es war schon 4.00 Uhr morgens und der Brenner arbeitete heute noch. Was hätte wohl der Junior gesagt und geschweige den die anderen Kollegen. So voll wie er jetzt war, die hätten das bestimmt gemerkt. Da half nur eins, der berühmte Schreck-Cocktail. Oje dieses Gesöff, wenn Brenner jetzt schon dran dachte treibte es ihm fast das Blut aus den Adern.

Was solls, Brenner genoss lieber noch das zusammen sein mit der Nicole. Sie war ja nicht von schlechten Eltern. Was sie wohl jetzt über ihn dachte? War er ihr sympathisch oder nur ein Tablettensüchtiger um den sie sich Sorgen machte.

Ja ja dachte brenner, die Männer hatten es wirklich nicht immer leicht mit den Frauen und dann hiess es noch, dass sie immer an allem Schuld waren. Aber der Bimbo der landete immer einen Treffer bei den Frauen und sein Humor unvergesslich. Irgendwie vermisste ihn Brenner. Er hätte nie gedacht, dass er ihm mal fehlen würde. So ist das Leben! Es wird einem geschenkt und wieder genommen.

Die frische Luft tat Brenner's alkoholisierten Magen gut und seinem Schädel mal ehrlich gesagt auch. Was ihn aber am meisten noch beschäftigte, war eher die Frage, was Angelika Lanz hier machte. Man hätte das bei ihnen im Kreuzretter Bund als Verrat angesehen und was hätte der Lanz dazu gesagt. Das fehlte ihm gerade noch, dass seine Tochter hier im Golden Heart für die Rettungsbündler, der Konkurrenz, arbeitete. Vielleicht könnte es aber auch sein das sie der Spitzel war, aber nein das glaubte Brenner nicht. Was hat die Angelika sich wohl dabei gedacht, als sie ihn in Begleitung sah. Brenner war ein schöner Dedektiv ein Kollege war tot, der andere im Knast und als Dessert machte ihm noch der Junior Feuer unterm Hintern und er ging einen kippen.

Was war den das für ein Fahrzeug es schien etwas verdächtig? Heutzutage war ja fast alles verdächtig. Aber mal ehrlich gesagt, war es Brenner schon etwas mulmig er stand hier schliesslich im verfeindeten Gebiet. Kurz gesagt, war er hier das schwarze Schaf. Ups...dachte sich Brenner war das nicht das Symbol der Rettungsbündler an der Fahrzeugtüre. Die zwei Typen waren ja riesig. Er hoffte sie wollten sich hier nur besaufen. Der Dedektiv riess sich zusammen und wahrte die Haltung. Schliesslich mögen die Frauen starke Männer. Was wollte der Idiot den, fragte sich Brenner. Ob er Brenner sei. Natürlich, wollte der ihn aus seinem Revier herausjagen? Wow... der hat gesessen. Brenner war schon am Boden bevor es erst angefangen hatte. Was hätte wohl Nicole von ihm gedacht. er riess sich zusammen und versuchte einigermassen wieder zu stehen. Wo war sie? Sie war weg. Zum Glück das musste sie nicht sehen. Wo war eigentlich die Polizei wenn man sie brauchte. Sie sacken nur das Geld von den Steuern ab und machen sich ein schönes Leben. Er hätte in seiner Freizeit einen Karatekurs besuchen sollen, reute es Brenner. Aber jetzt war es auch zu spät. Nicht einmal anständig in den Wagen gesetzt werden. Sein Schädel explodierte gleich. Wo fuhren diese Idioten hin. Die Kollegen werden sich das Maul über ihn zerreissen. Aber das war ihm auch egal wenn bloss dieses hämmern in seinem Kopf aufgehört hätte. Das war auch noch eine Vollbremse wie man es bei den Anfängern kannte. Das werdet ihr noch bereuen dachte sich Brenner. Euer grinsen wird euch noch vergehen. Wo war er bloss? Im Hof danke fürs mitnehmen ihr Saftsäcke. Nur noch ein paar Schritte und er konnte sich ins Bett legen. Hoffentlich hatte das niemand gesehen.

Auktoriales Erzählverhalten

So so der Brenner in Begleitung einer schönen Frau. Der hat ja nerven. Ein riesen Stapel arbeitet wartet auf ihn und er macht sich einen schönen Abend.Ich mochte ihn sowieso nie und jetz weiss ich auch wieso.Er denkt nur an sich. Aber der Junior mag ihn anscheinend, sonst würde er ihn nicht immer ins Büro zitieren. Aber wenn ich den Kollegen erzählen würde, dass Brenner bei den Rettungsbündlern war, was würden die dann wohl über ihn denken.

Aber was tut er den eigentlich hier. Ich habe ja in einigen Freundeskreisen gehört, dass der Brenner ein Dedektiv ist und vielleicht will er hier ja auch nur ermitteln. Am besten verstecke ich mich in meinem Auto und beobachte ihn.

Typisch Brenner er sieht die Frau an, als hätte er noch nie eine gesehen. Er hatte wohl schon lange keine Frau mehr bei sich. Peinlich und so einer gehört zu den Kreuzrettern. Zum Glück sind wir nicht alle so, sonst würde unser Bund schon lange den Bach runter gehen. Was tut er den bloss. Er steht nur da und schaut in die Dunkelheit hinein. Er hatte sicher ein paar Bier zuviel gekippt. Die Frau scheint auch nicht ganz nüchtern zu sein. Ist das seine Freundin? Wenn ja, wieso hat er in der Arbeit nie etwas davon erwähnt. Man müsste sich ihretwegen nicht schämen.

Was ist den das für ein Lärm. Ein Wagen nähert sich dem Restaurant. Wer das wohl ist? Ach du grüne Neune ea sind zwei vom Rettungbündler Bund. Oje Brenner ist in ziemlichen Schwierigkeiten. Die Zwei Typen gehen direkt auf ihn los. Der eine spricht ihn an und Brenner schaut ihn nur so blöd an und sagt gar nichts. Was ist den da nur los?. Was soll ich tun? Soll ich zu Brenner gehen? Nein lieber nicht, ich mische mich da nicht ein. Oder vielleicht kennen sie ihn ja und es ist nicht das erste mal, dass sich Brenner mit ihnen unterhält.

Der Typ holt plötzlich aus und verpasst Brenner einen K.O. Schlag. Wow der hat sicher wehgetan. Die Frau macht sich aus dem Staub. Besser für sie, ich glaube nämlich nicht das diese Typen sie verschont hätten. Sie scheinen keine Skrupel zu kennen. Aber wieso? War da noch ein anderer Grund dahinter?

Ich mische mich lieber nicht ein. Ich hätte gegen die keine Chance.Was tun diese Typen? Jetzt nehemn sie ihn im Wagen mit. Wollen sie ihn kidnappen oder was? Soll ich die Polizei anrufen. Nein, ich darf bloss keine voreiligen Schlüsse ziehen. Am besten ist es wenn ich denen mal nachfahre.

Das Auto hat ja ein riesen Tempo drauf. Ich darf sie bloss nicht verliern. Wo fahren diese Rettungsbündler überhaupt hin. Ist das nicht unser Quartier. Die haben den Mut sich in unser Kreuzretter Quartier zu begeben. Na wartet wenn das die Kollegen wüssten, das würde eine Riesenschlägerei geben. Der eine Typ geht zur Hintertür und wirft den Brenner raus, was für eine unsanfte Landung. So schnell wie sie kamen gingen sie auch wieder.

Brenner hatte mühe sich aufzustemmen. Er schleppte sich bis zur Eingangstüre und verschwand dahinter. Was für eine Nacht. Soviel komisches Zeug habe ich schon lange nicht mehr erlebt.