Farbe bekennen – Eine Interpretation des Dramas „Der Talisman“ von Johann Nestroy

Fragestellung: Welche Wirkung hat die Peruecke, und somit auch die Haarfarbe, von Titus Feuerfuchs?

Interpretationshypothesen:
  1. ) Die Peruecke ist hauptverantwortlich fuer Titus’ temporaere Beliebtheit.
  2. ) Der Verlust der Peruecke fuehrt zur Moral des Werks.

Arbeit: „Der Talisman“ ist ein Theaterstueck mit drei Akten aus dem Jahr 1840. Es handelt von Titus Feuerfuchs. Er wird von der Gesellschaft ausgeschlossen weil er rote Haare hat, denn diese Eigenschaft hat viele schlechte Vorurteile. Als er einem Friseur das Leben rettet, schenkt dieser ihm eine Peruecke. Durch Glueck und Verstand kann sich Titus nun bei den Schlosswitwen hochschleimen, wird aber praktisch auf dem Hoehepunkt seiner „Karriere“ entlarvt. Diese Laufbahn ist aber nur moeglich, weil ihn die Menschen ploetzlich moegen, und das offensichtlich aufgrund seiner (falschen) Haarfarbe. Enttäuscht zieht sich Titus zurück. Nun tritt sein reicher Onkel und einziger Verwandter auf, der aber verachtet ihn, Titus, auch wegen seiner Haarfarbe. Als er Titus mit einer (anderen) grauen Peruecke er-blickt, bekommt er ein schlechtes gewissen und erklaert Titus zu seinem Alleinerben. Titus erkennt aber nun, dass wahres Glueck nicht von einem gesellschaftlichen Status abhaengt, sondern von den Leuten, mit denen man sich umgibt.