You are here: NKSA » OberfauleBehauptung
Oberfaule Behauptung

Definition: Die richtige Konklusion eines induktives Argumentes (Schluss von Einzelfällen auf eine Regel) wird abgestritten, obwohl sie offensicthlich ist.

Beispiele:

1. Hugo hatte 12 Unfälle in den letzten sechs Monaten, dennoch besteht er darauf, dass es nur ein Zufall und nicht sein Fehler ist. Dabei sprechen die Beweise eindeutig dafür, dass es sein Fehler ist. (Dies ist ein Beispiel von Barker, S. 189)

2. Umfragen zeigten, dass die N.D.P. weniger als zehn Sitze im Parlament gewinnen wird. Dennoch behauptete der Parteivorsitzende, dass die Partei besser abschneiden wird als es die Umfragen voraussagen. Die N.D.P. erhielt tatsächlich nur neun Sitze.

Beweis: Das Beste, das man in einem solchen Fall machen kann, ist, die Stärke und Glaubwürdigkeit der Folgerung zu betonen.

Quellen: Barker, s.189

-- NathalieSchenk - 19 Sep 2006