KommSuesserTodVonYvesSuter

Yves Suter

Das Verhör des Lukullus:

obwohl die Aufnahmezeit schon etwas zurück liegt ist es bemerkenswert aktuell und behinhaltet interessante anspielungen auf weltpolitische themen!? wirklich? ich glaube diese botschaft ist nicht gerade bei den haaren herbei gezogen, muss aber doch gesucht werden. natürlich sind wir als fernseh und videospiele geschädigte heraufsteigende generation nicht besonders empfänglich für solche hörspiele. ich persönlich jedoch bin, obwohl ich mich keinesfalls von diesen modernen geräten distanzieren möchte, ein fan solcher aufzeichnungen die mit viel Herz aufgenommen worden sind. retro olé(assossationen und nicht allzu ernst zu nehmen!)

Draussen vor der Tür:

Wir befinden uns auf einem Friedhof, aus der Sicht des Totengräbers, es ist Nacht. Seelenruhig kommentiert er den uns zuerst sehr tragisch erscheinenden Selbstmord des jungen Beckmann. Dieser stürzt sich in das reissenden Gewässer der Elbe. Sogleich wird klar dass der Totengräber selber den Tod darstellt und ein Gespräch mit Gott führt. Etwas skuriel aber genial. Zur selben Zeit quatscht gerade die elbe unseren Beckmann voll der einfach nur im ewigen Schlaf versinken möchte, gezeichnet vom 2. Weltkrieg wie auch dem Betrug seiner Frau mit einem anderen Mann. Das ist aber der Elbe in Form von einer älteren Frauenstimme dargestellt zu wenig und sie wirft ihn aus, gibt ihm noch eine Chance. Völlig verwirrt wird er nun zuerst von seiner 2. Persönlichkeit oder seinem nicht existenten ständigen Begleiter angeprabelt. Zum Glück kommt sogleich eine Frau die ihn mit lieblicher Stimme zu sich nach Hause einlädt. Er wird getrocknet und erhält Kleider vom im Krieg gefallenen Ehemann der jungen Frau...

Das Stück wurde nach dem 2. Weltkrieg sprich in der Nachkriegszeit geschrieben, Elend und Leid, Zerstörung prägen die Leute, natürlich Deutschland vorne dabei. Diese Stimmung wird wie ich finde auf eine dichterische Weise eindrucksvoll dem Hörer weitergegeben, bis jetzt ein völlig gelungenes Stück.

Textinterpretation

Szenen

Das ganze Hörspiel ist in einige einschlägige und grössere Szenen unterteilt: Zuerst der versuchte Selbstmord des jungen Herrn Beckmanns die Hauptcharaktere des Stückes, und die anschliessende Diskussion mit der Elbe wie auch des alten Mannes (Gott) und dem Totengräber (der Tod) untereinander. die Rettung durch die junge Frau. die wohl eindrücklichste szene, der dialog mit dem oberst dem beckmann seinen traum erzählt und ihm gerne die schuld wieder zurück geben möchte. die szene im kabarett als beckmann erfolglos auf der suche nach einer arbeit ist. sehr dramatisch. nächste szene als beckmann nach hause kommt und fest stellen muss dass auch seine eltern den krieg nich überlebt haben...der völlige zusammenbruch seiner welt. immer wieder kürzere gespräche mit "dem anderen" seine 2. persönlichkeit die ihm immer wieder mut einflösst. zudem gibt es immer wieder kleinere gespräche mit personen welche aber nicht eine allzu grosse bedeutung bekommen.

schauplätze/zeitliche gliederung

die zeitliche gliederung ist mit einem wort zu beantworten: chronologisch. wir befinden uns in der heimatstadt von beckmann, und begleiten ihn und müssen feststellen dass sein leben immer weniger sinn macht...er hat alles verloren. der krieg hat aus ihm ein wrack gemacht.

spannungsaufbau

es gibt eigentlich keine direkte spannungskurve, doch bin ich der ansicht dass borchert dies gewollt so durchgezogen hat. der spannungsaufbau liegt allein in den diskussion in denen beckmann immer wieder am ende seiner kräfte ist und es zu kleineren ausrastern seiner seits kommt. danach beruhit er sich immer wieder und ist dem selbstmord nahe.

Interpretation's Methoden

biographisch

der autor selber (borchert) hat den krieg miterleben müssen, er hat solches oder ähnliches leid erfahren müssen, ich glaube dass er sich ein stück weit mit der figur beckmann indentifiziert

geschichtliche methode

da die geschichte in der nachkriegszeit verfasst wird wiederspiegelt sie ganz einfach das, was viele menschen erlebt haben, das leid wird auf einen punkt gebracht.

rezeptionsästhetische methode

durch das, dass viele menschen das leid kenn, ja es männer zum teil genau so erlebt haben bekommt es natürlich eine sofortige glaubwürdigkeit, es ist nicht nur irgend eine fiktionale idee die sich jemand im stillen kämmerchen erarbeitet hat, es ist die realität.