You are here: Beat » KurzBiographien

Kurzbiographien

30 May 2016 - 13:13 | Version 13 |

Veranstalter von Tagungen und Buchherausgeber wollen immer mal wieder eine Kurzbiographie. Auf dieser Seite sammle ich entsprechende Textbausteine, damit ich einfacher eine aktuelle Biographie je nach Zielpublikum zusammenstellen kann.

Deutsch (2016)

Beat Döbeli Honegger hat an der ETH Zürich in Informatik promoviert und ist Professor für Medien- und Informatikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Er beschäftigt sich seit über 15 Jahren in Forschung und Lehre mit allen Aspekten der Digitalisierung im Bildungswesen.

Englisch (2015)

Beat Döbeli Honegger is professor at the Schwyz University of Teacher Education in Switzerland (PHSZ). He earned a master's degree and a PhD in computer science at the Swiss Federal Institute of Technology Zürich (ETHZ). Beat Döbeli Honegger is cofounder both of a private company (infoSense) and a public agency (ICT-Kompetenzzentrum TOP) for consulting schools on the use of ICT. He is scientific director of the "Projektschule Goldau" a primary school in central Switzerland well known for innovative projects in the field of mobile learning. Beat Döbeli Honegger is inventor of “Beats Biblionetz”, a big german-speaking bibliographic website in the field of technology enhanced learning (http://beat.doebe.li/bibliothek). His current research fields are personal mobile learning, knowledge management in a network society and didactics of computer science.

Deutsch 2015 (707 Zeichen)

Döbeli Honegger (1970) ist seit 2007 Professor am Institut für Medien und Schule der Pädagogischen Hochschule Schwyz in Goldau (Schweiz). Er beschäftigt sich mit allen Aspekten des Leitmedienwechsels im Bildungsbereich, von Infrastrukturfragen über Mediendidaktik bis zur Fachdidaktik Informatik und Lehrplanarbeit. So hat er am ersten sprachregionalen Schweizer Lehrplan 21 mitgearbeitet, führt als wissenschaftlicher Leiter der Projektschule Goldau seit 2009 Projekte mit persönlichen Digitalgeräten in der Primarschule durch und experimentiert in verschiedenen Kontexten mit digitalen Werkzeugen für Lehr- und Lernzwecke. Döbeli Honegger hat an der ETH Zürich Informatik studiert und dort auch promoviert.

Deutsch 2014 ()

Beat Döbeli Honegger, Dr., ist Professor am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte
umfassen strategisches und operatives IT-Management an Bildungsinstitutionen, kollaboratives Schreiben am Computer, 1:1-Ausstattungen und BYOD-Konzepte, digitale Lehrmittel sowie Didaktik der Informatik in der Primarschule.

Deutsch 2012 (1030 Zeichen)

Beat Döbeli Honegger (1970) ist Professor am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz - Schwyz in Goldau. Nach seinem Informatikstudium an der ETH Zürich war er drei Jahre in der Industrie als Projektleiter tätig, bevor er für seine Dissertation als Assistent bei Prof. C. A. Zehnder an die ETH Zürich zurückkehrte. In dieser Zeit absolvierte er auch die Ausbildung für das höhere Lehramt in Informatik und begann sich beruflich mit dem Thema „Digitalisierung & Bildung“ zu beschäftigen. Von 2004 bis 2007 baute er an der Pädagogischen Hochschule Solothurn ein ICT-Kompetenzzentrum auf und war Mitentwickler des aktuellen ICT-Lehrplans des Kantons Solothurn. Aufgrund seiner aktuellen Anstellung beschäftigt er sich mit Fragen von ICT und Informatik primär in der Volksschule, so als Mitglieder der Arbeitsgruppe „ICT und Medien“ des Lehrplans 21, als Leiter der Projektschule Goldau und als Mitentwickler der von der Hasler Stiftung geförderten Informatikprojekte i-factory und iLearnIT.ch

Deutsch 2012

Beat Döbeli Honegger (1970) hat von 1990 bis 1996 an der ETH Zürich Informatik studiert. Nach drei Jahren in der Industrie war er von 1999 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informationssysteme der ETH Zürich und hat dort im Jahr 2005 zum Dr. sc techn. ETH promoviert mit einer Dissertation zu technischen und organisatorischen Aspekten des Computereinsatzes an Schulen. Von 2004 bis 2007 war er Mitgründer und Co-Leiter des schulischen ICT-Kompetenzzentrums an der pädagogischen Hochschule Solothurn (ab 2006 Teil der Fachhochschule Nordwestschweiz). Seit 2007 ist er Dozent mit Forschungsauftrag am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz - Schwyz in Goldau. In dieser Funktion ist er auch wissenschaftlicher Leiter der Projektschule Goldau (http://www.projektschule-goldau.ch). Beat Döbeli Honegger leitet die Fachgruppe eLearning der Pädagogischen Hochschulen der Schweiz (http://www.fachgruppe-elearning.ch) und war Experte in verschiedenen Gremien im Bereich des technologiegestützten Lernens (z.B. Beirat Public-Private-Partnership "Schule im Netz", Wissenschaftlicher Beirat des Medidaprix). Er war/ist an verschiedenen Lehrplanprojekten beteiligt (ICT-Lehrplan Kanton Solothurn, Lehrplan 21) und ist seit 2011 Mitglied des Verwaltungsrats eines Schweizerischen Lehrmittelverlags.

Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte umfassen strategisches und operatives IT-Management an Bildungsinstitutionen, kollaboratives Schreiben am Computer, 1:1-Ausstattungen und BYOD-Konzepte, digitale Lehrmittel sowie Didaktik der Informatik in der Primarschule.

Deutsch 2012

Dr. Beat Döbeli Honegger ist Professor am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz - Schwyz. Er beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Einsatz von digitalen Werkzeugen und Medien für persönliches und kollektives Lernen und Arbeiten. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte umfassen strategisches und operatives IT-Management an Bildungsinstitutionen, kollaboratives Schreiben am Computer, 1:1-Ausstattungen und BYOD-Konzepte, digitale Lehrmittel sowie Didaktik der Informatik in der Primarschule.

Deutsch 2011

Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger arbeitete nach seinem Informatik-Studium drei Jahre als Projektleiter in der Industrie bevor er für seine Dissertation (Technische und organisatorische Aspekte des Computereinsatzes in der Schule) an die ETH Zürich zurückkehrte.

Von 2004 bis 2007 baute er an der Pädagogischen Hochschule Solothurn ein Kompetenzzentrum zum Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in der Schule auf, wo er unter anderem den ICT-Lehrplan des Kantons Solothurn mitentwickelte.

Derzeit ist Beat Döbeli Honegger Dozent mit Forschungsauftrag am Institut für Medien und Schule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz – Schwyz. Über die Fachcommunity hinaus bekannt wurde er mit dem iPhone-Projekt, bei welchem eine Primarschulklasse während zwei Jahren persönliche Smartphones innerhalb und ausserhalb der Schule als Lern- und Freizeitgerät nutzen konnte (http://www.projektschule-goldau.ch/das-iphone-projekt).

Deutsch 2010

Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger (1970) arbeitete nach seinem ETH-Informatik-Studium drei Jahre als Projektleiter in der Industrie bevor er für seine Dissertation (Technische und organisatorische Aspekte des Computereinsatzes in der Schule) an die ETH Zürich zurückkehrte.

Von 2004 bis 2007 baute er an der Pädagogischen Hochschule Solothurn ein Kompetenzzentrum zum Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in der Schule auf, wo er unter anderem den ICT-Lehrplans des Kantons Solothurns mitentwickelte.

Derzeit ist Beat Döbeli Honegger Dozent mit Forschungsauftrag am Institut für Medien und Schule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz – Schwyz. Sein berufliches Interesse gilt seit über zehn Jahren der Frage, wie sich digitale Medien sinnvoll zum Lernen und Arbeiten einsetzen lassen. Mit seinem Biblionetz (http://beat.doebe.li/bibliothek) versucht Beat Döbeli Honegger, Teile seines persönlichen Wissensmanagements öffentlich zugänglich zu machen. Es zeigt auch, dass er auch in der digitalen Informationsgesellschaft eine Zukunft für das Medium "Buch" sieht.

Deutsch 2010

Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger arbeitet am Institut für Medien und Schule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz - Schwyz. Er beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Einsatz von digitalen Werkzeugen und Medien für persönliches und kollektives Lernen und Arbeiten. Er gilt im deutschsprachigen Raum als früher Förderer von Wikis in der Bildung (http://wiki.doebe.li/Beat/WikiInSchool) und setzt derzeit mit dem Einsatz von persönlichen iPhones in der Primarschule neue Akzente (http://www.projektschule-goldau.ch). Bekannt wurde Beat Döbeli Honegger durch sein öffentlich zugängliches Literaturnetzwerk "Beats Biblionetz" (http://beat.doebe.li/bibliothek).

Englisch 2009

Beat Döbeli Honegger is Professor at the University of Teacher Education Central Switzerland (PHZ). He acquired a master degree and a PhD in computer science at the Swiss Federal Institute of Technology Zürich (ETHZ). Beat Döbeli Honegger is cofounder both of a private company (infoSense) and a public agency (ICT-Kompetenzzentrum TOP) for consulting schools on the use of ICT. His publications on technical and organizational aspects of ICT-use in schools are widely used in the German speaking part of Europe. Beat Döbeli Honegger is inventor of “Beats Biblionetz”, a well known german-speaking bibliographic website in the field of technology enhanced learning (http://beat.doebe.li/bibliothek). His current research fields are personal mobile learning, knowledge management in a network society and didactics of computer science.
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Seite genereriert um 27 Mar 2017 - 08:40
Ideas, requests, problems regarding wiki.doebe.li? Send feedback