You are here: LWBLuzern » IctGrundkurs » MedienPaedagogik

Stufenmodul Medienpädagogik

1. Bewertung der Präsentationen

Kriterien der Teilnehmenden
  • Layout (Roter Faden, Titelführung, Textgliederung, Gesamtlayout = Header/Titel/Farben)
  • Inhalt (Anzahl Informationsinhalte, Bilderauswahl)
  • Animation (Folienübergänge, Textanimationen)
  • Navigation innerhalb der Präsentation
  • Idee, eignet sich dieses Thema für eine digitale Präsentation

Proposition Conditionelle

  • unruhig, wild, als Erklärungsbeispiel für Lernende geeignet, nicht geeignet vor einer Klasse
  • Fliesstext zu lang, überladen

Clever Man

  • Inhalt: Was soll das?
  • unfertig

Das menschliche Gehirn

  • schnörkellos, cleverer Aufbau mit Inhaltsverzeichnis, angenehm zu betrachten
  • Inhaltlich nicht sehr tiefgreifend

Katastrophe

  • Kein Beitrag

Methodik des Krafttrainings

  • Kein Beitrag

Mathematik

  • Kein Beitrag

Powerpoint Spick

  • Kein Beitrag

2. Literatur

Medienkompetenz

  • Baacke,D. (1979) Medienpädagogik unter den Konstitutionsbedingungen sozialwissenschaftlicher und medientheoretischer Annahmen in Medienpädagogik und Kommunikationslehre, München, Oelschläger, S51-65 –Meyer P. (1978)
  • Medienpädagogik - Entwicklung und Perspektiven, Meisenheim, Hain –Tulodziecki, G. (1996) Unterricht mit Jugendlichen: Eine handlungsorientierte Didaktik mit Unterrichtsbeispielen, Bad Heilbrunn: Klinkhardt,3. Auflage

Lernen und Gehirn

  • Edelmann W. Lernpsychologie (1996) Beltz Weinheim –Roth G./ W. Prinz Kopf-Arbeit (1996) Gehirnfunktion und kognitive Leistung, Spektrum Akademischer Verlag –Issing L. Klimsa P. (2002)
  • Informationen und Lernen mit Multimedia und Internet

-- HanspeterErni - 26 Mar 2004