You are here: VSEKSS » AegyptenZwischenzeit2

2. Zwischenzeit

Zusammenfassung Zwischenzeit 2

Diese Zwischenzeit ist in Wahrheit nicht so tragisch wie ursprünglich angenommen. Die Zentralregierung blieb während der 12. Dynastie (2) . Die genaue Chronologie der 13. Dynastie lässt sich nur schwer ermitteln. Es gibt aus dieser Zeit nur wenige Bauwerke oder Inschriften, die eine genaue Reihenfolge rechtfertigen würden. Es gibt Hinweise auf eine Expedition zu den Minen der östlichen Wüste, die Mitte der 13. Dynastie stattgefunden haben soll. Die 14. Dynastie regierte vom östlichen Delta aus, ein Geschlecht semitischer Könige begann, sich die kontrolle über die Ostwürste und Ägyptens Deltaregion zu verschaffen. Die Herrscher der 15. Dynastie nannten sich selbst Hyksos "Wüstenprinzen". Die Hyksos (1) regierten für ca. 108 Jahre das Land. Sie plünderten um 1720 v. Chr. die oberägyptische Hauptstadt Memphis, operierten aber von Stützpunkten im östlichen Delta aus. Während die Hyksos-Könige die Kontrolle über den Norden des Landes übernehmen, trat in Theben mit der 17. Dynastie ein neues Herrscherhaus in Erscheinung. Nach harten Kämpfen wurden die Hyksos aus Ägypten vertrieben, Ahmose begründete somit die 18. Dynastie und das Neue Reich. Somit hat dieses Intermezzo ca. 200 Jahre gedauert.

Fussnoten

  1. Hierbei handelt es sich um eingewanderte Volksstämme, die hauptsächlich aus Syrien, Palästina und dem Hurriterreich stammen und sich im fruchtbaren, blühenden Ägypten festsetzen.
  2. Die 12. Dynastie war die Zeit, in der viele der eigentlichen Klassiker der ägyptischen Literatur verfaßt oder wenigstens in eine relativ endgültige literarische Form gebracht wurden, aus der mehr oder weniger feststehende Abschriften hervorgingen, in denen sie über Generationen hin weiterexistierten in einigen fällen sogar bis ins Neue Reich.

Diverse Links

Stichworte Zwischenzeit 2

-- PetraJenny - 06 Nov 2002