Michèle Lötscher

Armenien und Jerewan

14 Jan 2005 - 00:27 | Version 7 |
armenien.gif
  • Kontinent: Asien
  • Amtssprache: Armenisch
  • Fläche: 29.800,00 qkm
  • Hauptstadt: Jerevan (Eriwan)
Jerewan die Hauptstadt Armeniens liegt im Ararat Tal 900 bis 1300 m über dem Meeresspiegel. Jerewan wurde 782 v. u. Z. gegründet, als der Zar Agirtis des Urartäuschen Staates die Festung und die Stadt Erebuni bauen liess, die jetzt die Altstadt bilden. Im Jahr 2000 begeht Jerewan den 2782 Jahrestag seiner Gründung Jerewan ist das bedeutendste Industriezentrum des Landes mit Betrieben der chemischen, elektrotechnischen und Maschinen-bauindustrie. Weltberühmt sind die armenischen Weine und Kognak-sorten.
  • Territorium: Das Hochland des Ararat zwischen Ostanatolien und dem Iran, dem Südausläufer des Kaukasus und der mesopotamischen Tiefebene; Hochland um den Sewansee; Tal des Flusses Arax.
  • Nachbarstaaten: Georgien, Aserbaidschan, Türkei und Iran
  • Gewässer:der Grenzfluß Arax (Türkei, Nachitschewan, Iran)Der Sewansee ist mit 1.904 m Höhe einer der höchstgelegenen Gebirgsseen der Welt.
  • Höchste Erhebung: Aragats (4.095 m) nördlich von Jerevan
  • Einwohner: 3.750.000
  • Bevölkerungswachstum: -0,28 (geschätzt 2000)
  • Lebenserwartung: Frauen 73 - Männer 68
  • Analphabeten: 1,0 %
  • Durchschnittliches Jahreseinkommen je Einwohner: 650 $ (US)
  • Währung: 1 Dram (ARD) = 100 Luma (1 US-Dollar entspricht etwa 570 Dram)
Eine Schachtel Streichhölzer 10 Dram Ein Kilogramm Schinken1000 Dram Ein Liter Benzin 200 Dram Eine Schachtel Zigaretten160 Dram Eine Flasche Wodka zwischen 500 und 5000 Dram, je nach Qualität Ein Flug nach Moskau 70 Dollar
  • Wichtigste Importgüter: Korn, andere Nahrungsmittel, Energie
  • Wichtigste Exportgüter: Gold, Juwelen, Aluminium
  • Sektoren der Wirtschaft: Landwirtschaft: 25% , Industrie: 48%, Dienstleistung: 27%
  • Ethnische Gruppen: Armenier 93 %, Aseri 3 %, Kurden 2 % , Russen 2 % ,
  • Religionen: Christen 95 %(Armenisch-apostolisch), Sonstige 5 %
Das armenische Christentum wurde schon 301 n. Chr. zur Amtskirche in Armenien erhoben. Armenien ist somit das älteste christliche Land der Welt. Das Kirchenzentrum ist in Etschmiadsin (Vagharschapat), unweit von Jerewan. Daneben gibt es ein Katholikosat von Kilikien, das jedoch heute seinen Sitz im Libanon hat, und Patriarchate in Jerusalem und Istanbul. Das Oberhaupt der Armenisch-apostolischen Kirche ist Katholikos Karekin II. Feiertage: - 1.,2. Jänner: Neujahr - 6. Jänner: Weihnachten - 24. April: Gedenktag des Genozids - 1.Mai: Tag der Arbeit - 9. Mai: Tag des Sieges - 28.Mai: Unabhängigkeitstag (1918) - 21. September: Nationalfeiertag
  • Mittlere Temperaturen: Jerewan: Januar= -5,0°C / Juli= 25,0°C
  • Jährliche Niederschlagsmenge: Jerewan 350 mm
  • Das Land ist sehr wasserarm und zu etwa 47% mit Gebirgen bedeckt. Die mittlere Höhe liegt bei etwa 1800 m über dem Meeresspiegel.
  • Armenien hat 58 Städte und 921 DörferEtwas mehr als zwei Drittel der Bevölkerung lebt in den Städten Armeniens, der Rest auf dem Land.
  • Die kulturelle Identität der Armenier beruhte auf der Sprache, einem eigenen Alphabet und der Kirche, seitdem sie - im Jahr 301 - als erstes Volk das Christentum zur Staatsreligion gemacht hatten.