Schule ist ausschlaggebend für unsere glanzvolle Zukunft

Im 19. Jahrhundert ist eine hohe Akzeptanz des Krieges in der Gesellschaft vorhanden, wir, als die direkten Nachkommen des Staates Deutschland, müssen auf den Ernstkampf vorbereitet werden. Das beste Mittel dazu sehe ich, wie bereits angewendet wird,die Schule und die damit verbundene Erziehung. Den Geschichtsunterricht empfinde ich als ideale Gelegenheit um sich mit unserem Staat zu ausseinanderzusetzten und sich in unsere Gesellschaft hineinzuversetzen. Wie toll, fände ich es, wenn wir mehrmals täglich unsere Nationalhymmne singen und die Liebe zum Vaterlande preisen würden. Ich bin stolz ein weiblicher Nachkomme dieser stark auftretenden Gesellschaft zu sein, ich bin stolz mein Land zu vertreten und das Deutsche-Zeichen auf der Brust zu tragen.

Leider ist es mir nicht möglich, wie meine männlichen Altersgenossen, die Turnstunden zu besuchen und micht auch körperlich auf die Zukunft vorzubereiten. Unsere Männer sind die öffentlich auftretenden Krieger, denen wir so vieles verdanken und auch noch verdanken werden. Doch genauso wichtig erscheint mir, und das schätze ich sehr, dass wir jungen Frauen darauf aufmerksam gemacht wurden, dass auch wir solche sind, die für die weiteren Nachkommen und somit für unsere zukünftige Gesellschaft eine grosse Verantwortung übernehmen . Unsere Pflicht ist es möglichst viele gesunde und starke Knaben auf die Welt zu bringen , d.h. mögliche Krieger. Zudem sind wir da, um unsere Männer im Krieg zu unterstützen, d.h. sie zu verpflegen, pflegen und ihnen auch mal etwas Abewechslung bieten. Ebenso wichtig erscheint mir, dass es auch weiblicher Nachwuchs gibt, damit unsere Krieger weiterhin einen starken Rückhalt haben. Wir sind dazu da, um uns um die Krieger zu kümmern, wir müssen jeder Zeit zur Verfügung stehen und uns den Wünschen den Männern hingeben, denn nur wer diese Eigenschaften besitzt, macht eine gute Frau aus. Das alles wird uns in der Schule beigebracht, die Schule ist unser bester Wegweiser ! Ich bin dankbar dafür, dass uns solch wichtige Sachen(wie die Liebe zum Vaterland, den Befehlen gehorchen)und unsere Pflichten früh genug beigebracht werden. Jeder der diesen wichtigen Sachen Beachtung schenkt, wird ewig mit der Nation vereint sein. Ich werde alles dafür tun, dass die Nation stolz auf mich sein kann!

Mit einer undendlich grossen Liebe zum Vaterland: Fränzi

-- FranziskaSchoch - 04 Dec 2002