Meine Einstellung zu meinem Vaterland

Geehrtes Vaterland! Alles machen wir für dich und deinen Kaiser. Die Tugenden Fleiss, Pflichterfüllung, Ordnungsliebe und Vaterlandstolz sind die gefürchteten Stärken von uns Deutschen. Mit diesen Tugenden wollen wir unserem Vaterland dienen, uns unterordnen, gehorchen und kämpfen bis zum Ende.

Ich schildere jetz meine persönlichen Erlebnisse wie ich meine Bildungszeit erlebte, welche ich nutzen werde um dem Deutschen Reich zu dienen:

Morgens um fünf wurde ich und die anderen aus meinem Quartier abgeholt mit dem Bus und zur Schule gefahren. Jeden Morgen vor Schulbegin durfeten wir die Nationalhymne und Kaiserhymne singen. Der Vormittag verbrachten ich auf dem Turnfeld, auf welchem wir Hindernissparcours absolvieren durften. Das soll uns später mal zu wiederstandsfähigen Burschen machen wenn wir in den Krieg ziehne dürfen um unser Vaterland erfolgreich zu vergrössern. Die Frauen hatten während dieser Zeit Hauswirtschaftslehre und Bürokunde. Am Mittag durften wir in der Kantine der Schule Essen fassen. Am Nachmittag hatten wir abwechslungsweise Geschichtskunde, Wirtschaftskunde und Mathematik, Deutsch und Religionskunde. Zum Schulschluss durften wir nochmals die Vaterlandshyme singen.

Ich bin dem Reich und dem Kaiser sehr dankbar das ich in die Schule gehen durfte und werde mich jederzeit dem Reich zur Verfügung stellen. Es lebe das Vaterland!

-- ManuelBurkhardt - 04 Dec 2002