+ Break-even-point

++ Definition: Das erreichen der Gewinnschwelle durch laufende Einkünfte zur Deckung aller variablen und fixen Kosten eines Projektes oder Unternehmens bezeichnet man als break-even-point. Oder anders gesagt, wenn der Erlös des Produktes die Kosten deckt, sind wir beim Break-even-point, der Gewinnschwelle bzw. der Nutzschwelle angelangt.

Dieses Phänomen ist eine Momentaufnahme die nur eine kurze Zeit hält, bevor ein Unternehmen in die Gewinnzone eintritt.

Schafft es das Unternehmen nicht, diese Schwelle zu erreichen, wird es untergehen. Irgendwann möchte schließlich auch der optimistischste Aktionär nicht nur gute Ideen, sondern auch Dividenden sehen.

+++ Bsp: +++ Break-even-point bei Wertpapieren: Der Break-Even-Point ist der Punkt, an dem die bezahlte Prämie und die Kommissionen gedeckt sind. Das heisst, beim Kauf muss die Option zuerst um die Kommissionen steigen um an die Gewinnschwelle zu gelangen. Nach Überschreiten des Break-Even-Points beginnt Ihre Option Gewinn abzuwerfen.

++ Ausrechnungsarten:

Reingewinn= Erlös- Kosten(=Fixkosten+ variable Kosten)

Da bei Nutzschwelle der Reingewinn= 0 ist, sind:

Erlös= Kosten

Verkaufspreis Produkt x Jahresproduktion = Fixkosten + (Variable Kosten x Jahresproduktion)

++ Beispiel:Nutzschwellenrechnung bei einem Werbegeschenk

Eine Spielfirma produziert Simmentaler Kühe als Werbegeschenke: Die Betriebsbuchhaltung meldet folgende Zahlenmaterial: Maximale Produktionskapazität: 10'000 Stück monatlich; Fixkosten monatlich: Fr.20'000; Variable Kosten je Kuh: Fr.11; Verkaufspreis der Kuh: Fr.14;

1.Mit welcher jährlicher Absatzmenge wird die Nutzschwelle erreicht?

Lösung
Erlös = Kosten
14x = 240'000 + 11x
3x = 240'000
x = 80'000

Kontrolle
Erlös : 1'120'000
-Fixkosten : 240'000
-Variable Kosten : 880'000
RG in der Nutzschwelle : 0

2. Mit welchem Preis muss die Kuh bezeichnet werden, damit bei maximaler Kapaztätsauslastung von 100% ein Reingewinn(RG) von Fr.-.80 entsteht?

Lösung
Total variable Kosten: 110'000
+ Fixkosten: 20'000
= Totale Kosten: 130'000
+ Reingewinn (0.8 *10'000): 8'000
=Nettoerlös: 138'000

Berechnung des Verkaufspreises pro Stück: 138'000 / 10'000 = Fr. 13,80 pro Stück

Kontrolle
Verkaufspreis pro Stück : 13.80
-Variable Kosten : 11.00
-Fixkosten pro Stück : 2.00
Reingewinn pro STück : 0.80

3. Bei einer Verkaufspreissteigerung auf Fr.16.- je Kuh können nur noch 80% der vollen Kapazität abgesetzt werden. Soll diese Preissteigerung gegenüber der Situation bei voller Kapazitätsauslastung und bei unveränderter Kostenstruktur durchgeführt werden?

Berechnung des RG pro Stück bei voller Kapazitätsauslastung
Erlös: 14.00 pro Stück
-var. Kosten: 11.00 pro Stück
-Fixkosten: 2.00 pro Stück
=Reingewinn: 1.00 pro Stück

Berechnung des RG pro Stück bei 80%-Kapazitätsauslastung
Erlös: 16.00 pro Stück
-var. Kosten: 11.00 pro Stück
-Fixkosten: 2.50 pro Stück
=Reingewinn: 2.50 pro Stück
Differenz = 1.50 pro Stück

Berechnung der Nutzschwelle bei 80%
Erlös - variable Kosten = Deckungsbeitrag
16.00 - 11.00 = 5.00
Nutzschwelle neu: 20'000/5 = 4000 Stück
Nutzschwelle neu: 12*20'000/5 = 48'000 Stück pro Jahr

4.Die abgesetzte Jahresproduktion betrug im letzten Geschäftsjahr 112'349 Kühe. Wie gross war der Jahreserfolg? Welche Kapazitätsauslastung in %(1 Dezumale) wurde erreicht?

Lösung zum Jahreserfolg
Reingewinn(RG)=Erlös - Kosten
RG = Erlös - var. Kosten - Fixkosten
RG = 14*112'349 - 11*112'349 - 240'000
RG = 97'047

Lösung zur Kapazitätsauslastung
Kapazitätsauslastung in 100%: Ist-Kapazität/Soll-Kapazität*100
112'349/120'000*100 = 93.6%

5.Durch eine Werbekampagne hofft man im nächsten Jahr 100% der Produktionskapazität absetzen zu können. Die Werbekampagne kostet Fr.20'000.-- und der Preis soll auf Fr.12.-- reduziert werden.Wieviel Prozent müssen die variablen Kosten gesenkt werden, damit ein Reingewinn von Fr. 100'000.--entsteht?

Lösung 1
RG = (Verkaufspreis*Jahresproduktion)-(Fixkosten + var. Kosten)
100'000 = 12*120'000) - (240'000 + 20'000 +12'000x)
x = 90
90*12'000 = 1'080'000

Lösung 2
Erlös : 1'440'000
-RG : 100'000
=Totale Kosten : 1'340'000
-Fixkosten : 240'000
-Werbekosten : 20'000
=Variable Kosten : 1'080'000

Links:

Definition und Grafiken (Seite 17, 18 wählen)

Nutzschwellenanalyse mit Beispiel und Grafik (Seite 15-20 wählen)

Siehe auch:

Kategorien: KategorieVWLBegriffe

-- FlavioDrescher TobiasBolfing - 16 Jan 2003