Kriegspropaganda

14 Jan 2005 - 00:27 | Version 5 |

Deutschland als Beispiel für die Mittelmächte:

5.jpg

Deutsche Propagandapostkarte mit der Darstellung verwundeter und zerlumpter Soldaten der Triple-Entente. Die Deutschen stellen hier dar, wie der Krieg ausgehen sollte. Die Entente-Mächte sollen geschlagen werden und sie sollen als die Überlegenen da stehen. (Berlin, 1914-1918)

weitere Bilder zur deutschen Kriegspropaganda

USA als Beispiel für die Alliierten:

usa.jpg

Ein zum Krieg auffordendes Plakat war für die USA nichts besonderes. Im Gegensatz zu Deutschland, welches durch seine Propaganda ihre Gegner schlecht zu machen versuchte, gibt die USA ihre Einstellung zum Krieg offen zu Kunde und bekräftigt damit, dass sie sich als Polizist der Welt fühlt. Auf diesem Bild wird vor allem der Patriotismus angesprochen. Die USA will durch ihre Propaganda ihre Feinde einschüchtern. (New York, 1917)

Hier der grundsätzliche Unterschied zwischen der alliierten und der deutsch Propaganda:

  • Die Entente-Staaten versuchten ihren Kriegseinsatz mit dem Verhalten des brutalen Feinds Deutschland begründen.

  • Die Deutschen versuchten durch die Propaganda ihr deutsches Selbstbild als überlegenes Kulturvolk zu bestätigen und stellte sich selber als unschuldiges Opfer, das gerade aufgrund seiner Überlegenheit angegriffen wurde, darzustellen.

weitere Quellen zur Kriegspropaganda

Lehrerquelle zur Kriegspropaganda

-- EnzoPavese - 10 Feb 2003