You are here: VSEKSS » EvelineHasler

Eveline Hasler

14 Jan 2005 - 00:27 | Version 6 |

hasler.gif

Biographie

Eveline Hasler wurde am 22. März 1933 in Glarus geboren. Sie studierte Psychologie und Geschichte in Freiburg und Paris. Nachdem sie ihre Ausbildung abgeschlossen hatte, war sie eine Zeit lang als Lehrerin tätig. Heute lebt und arbeitet Eveline Hasler in St. Gallen und im Tessin als Autorin.

Ihre Werke

Eveline Hasler gehört zu jenen immer zahlreicher werdenden Autoren und Autorinnen, die für Erwachsene und für Kinder schreiben. Am Anfang standen Kinder- und Jugendbücher, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, verfilmt und in fünfzehn Sprachen übersetzt wurden. Das erste Buch für Erwachsene, die Erzählung "Novemberinsel", erschien 1979 und erhielt den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung. Es folgten die Romane "Anna Göldin. Letzte Hexe" (1982, verfilmt), "Ibicaba. Das Paradies in den Köpfen" (1985, 8. Aufl. 1992), "Der Riese im Baum" (1988, 4. Aufl. 1993) und "Der Zeitreisende" (1994, 6. Aufl. 1995). In ihnen bestätigte sich Eveline Haslers große Fähigkeit, sich historische Stoffe auf eine Weise anzueignen, die für unsere Zeit aussagekräftig sind. Eveline Haslers bislang erfolgreichster Roman, "Die Wachsflügelfrau. Geschichte der Emily Kempin-Spyri", erschien 1991 (16. Aufl. 1998). Über ihn schrieb die Presse: "Es ist von bestürzender Eindringlichkeit, wie Eveline Hasler das Ikarusschicksal der ersten europäischen Juristin Dr. Emily Kempin-Spyri darstellt ... Ein zutiefst aufrüttelndes Buch." Auch in ihrem jüngsten Roman, "Die Vogelmacherin. Die Geschichte von Hexenkindern", greift die Autorin wieder einen historischen Stoff auf, der auf bestürzende Weise aktuell ist: Kinder als Opfer der eigenen, noch ungebändigten Phantasie und der sexuellen Projektionen der Erwachsenen.

Literatur für Erwachsene

- Novemberinsel. Roman. Arche. Zürich 1979; dtv 1992

- Freiräume. Gedichte. Spectrum Verlag, Stuttgart 1980, 3. Aufl. 1982

- Anna Göldin. Letzte Hexe. Roman. Benziger, Zürich 1982, 5.Aufl. 1992

- Da jemand kommt. Gedichte. pendo-Verlag, Zürich 1986

- Ibicaba. Das Paradies in den Köpfen. Roman. Verlag Nagel & Kimche, Zürich 1985, 8. Auflage 1992

- Der Riese im Baum. Roman. Verlag Nagel & Kimche. Zürich/Frauenfeld 1988, 4. Auflage 1993

- Die Wachsflügelfrau. Geschichte der Emily Kempin-Spyri. Roman. Verlag Nagel & Kimche, Zürich/Frauenfeld 1991, 15. Auflage 1995

- Auf Wörtern reisen. Gedichte. pendo-Verlag, Zürich 1993

- Der Zeitreisende. Die Visionen des Henry Dunant. Roman. Verlag Nagel & Kimche, Zürich/Frauenfeld 1994, 6. Auflage 1995

- Die Vogelmacherin. Die Geschichte von Hexenkindern. Roman. Verlag Nagel & Kimche, Zürich/Frauenfeld, August1997

Literatur für Kinder

- Adieu Paris, adieu Catherine. Benziger, Zürich 1967

- Komm wieder, Pepino. Benziger, Zürich 1968, 10. Auflage 1985

- Sonntagsvater. Otto Maier, Ravensburg 1973, 2. Auflage 1976

- Denk an mich, Mauro. Benziger, Zürich 1973, 5. Auflage 1977

- Dann kroch Martin durch den Zaun. Bilderbuch. Otto Maier, Ravensburg 1973, 3. Auflage 1982

- Der Buchstabenkönig und die Hexe Lakritze. Benziger, Zürich 1977

- Die Insel des blauen Arturo. Benziger, Zürich 1978

- Die Hexe Lakritze und Rino Rhinozeros. Benziger, Zürich 1979, 5. Auflage 1983

- Das Schweinchen Bobo, ill. von Maren Briswalter. Nagel & Kimche, Zürich/Frauenfeld 1989

- So ein Sausen in der Luft, ill. von Käthi Bhend. Otto Maier, Ravensburg 1992

- Die Buchstabenmaus, ill. von Lilo Fromm. Grossdruckschrift, dtv-junior Lesebär, München 1994

Verfilmungen

- Die Achterbahn (Regie: Mario Cortesi), 1980 WDR, ORF, SRG

- Pepino, 1984 (Regie: Mario Cortesi; TV-Serie für ZDF, ORF, SRG)

- Anna Göldin, letzte Hexe (Regie: Gertrud Pinkus), Spielfilm D/CH/F 1991

Musical

- Baba Rosa. Musical nach „Babas grosse Reise" und „Das Schweinchen Bobo". Uraufführung am St. Galler Stadttheater, Dezember 1994

Theater

- Anna Göldin. Letzte Hexe. Aufführung des Puppentheaters Dresden.

- Der Riese im Baum. Ein Tanztheater. Choreographie Margrit Weber-Meili. Musik Paul K. Haug. Uraufführungen im Stadttheater Schaffhausen und im St. Galler Stadttheater, Mai 1994

Preise

- Preis der Schweizerischen Schillerstiftung

- Radio- und Fernsehpreis 1984

- Schubart-Literaturpreis 1989 für "Der Riese im Baum"

- Buchpreis der Stadt Zürich 1991 für "Die Wachsflügelfrau"

- Meersburger Droste-Preis für Dichterinnen 1994 für das Gesamtwerk

- Kulturpreis der Stadt St. Gallen 1994 für das Gesamtwerk

- Justinus-Kerner-Preis 1999 für das Gesamtwerk

Pressestimmen über Eveline Hasler

"Eine wissenschaftliche Untersuchung, auch die beste, vermittelt mir Fakten. Ein Roman von Eveline Hasler entfaltet noch einmal das Leben in seiner ganzen Fülle, lässt mich die Not der Menschen fühlen, ihre Hoffnungen hoffen und ihre Tränen weinen - eine Leistung, die der Roman und nur er zu erbringen imstande ist." (Klara Obermüller in Die Weltwoche)

-- StefanieFuchs - 31 Dec 2002