Quelle, S. 103 oben:

Weshalb hat TheoPhrast ein dermassen schlechtes Frauenbild?

Theophrast, ein griechischer Philosoph, überlegte sich, warum man sich eine Frau anschaffen soll, wenn ein Sklave die gleiche Arbeit und sogar ohne zu meckern verrichten kann. Er wollte nicht, dass er seine Macht mit einer Frau teilen müsste. Er meinte mit Frauen hat er mehr Probleme, weil er mit ihnen, falls sie krank würden, immer Mitgefühl haben muss. Da die Männer den ganzen Tag ausser Haus waren, hatten die Frauen zu Hause die Stellung einer Herrin über Sklaven und Kinder. Waren die Männer jedoch wieder zu Hause nahmten die Ehefrauen sogleich wieder die Position einer einfachen Sklavin ein.

(Kathrin, Nicole, Cynthia) -- KathrinArnold - 21 Jan 2003