TIBET – eine Kultur ohne Zukunft?

14 Jan 2005 - 00:27 | Version 10 |


PICT0008.JPG

Wir organisieren einen Abend, an dem die Problematik Tibets den Leuten nähergebracht wird und Zukunftsvisionen und -szenarien anhand von einem Referat von Christian Ruch aufgezeigt werden.

Das tibetische Volk und die tibetische Kultur ist durch die Okkupationspolitik Chinas vom Aussterben bedroht. Wir wollen einen Beitrag leisten, dass diese Kultur nicht in Vergessenheit gerät. Weiter finden wir es wichtig aufzuzeigen, dass eine nachhaltige Politik Chinas und nachhaltige Entwicklungshilfeprojekte für den Weiterbestand dieser alten Kultur überlebenswichtig sind. Zudem ist es unser Ziel, die Vorstellungen der Tibeter über die Zukunft des eigenen Volkes näherzubringen.

Datum: 6.5.2003

Zeit: 19.30 – 21.30 Uhr

Ort: Medienzimmer 222 im 2.OG der KantonsschuleSursee

Referent: Christian Ruch

Generalsekretär der Gesellschaft Schweiz.-Tibetische Freundschaft (GSTF)

Eintritt: Frei

Der Erlös der Türkollekte geht an die Gesellschaft Schweiz. - Tibetische Freundschaft