Ithaka (neugriech. Ithaki) Eine 93 qkm große Insel, deren Besiedllung zum ionischen Griechenland gezählt wird. Landschaftlich bestimmend ist ein bis zu 808 m hohes Kalkgebirge, nur vereinzelt finden sich fruchtbare Senken. Der Hauptort ist Ithaka, auch Vathy, mit Naturhafen.

Ithaka ist nach HOMER die Heimat des Odysseus, doch soll auf dessen Beschreibung besser die Insel Leukas passen.

Der Name der Insel deutet auf einen seltenen, vielleicht den eigentlichen Namen des Prometheus, der eigentlich Ithax geheißen haben soll (lt. HESYCHIOS, n. KERENYI 1959, S. 56).

Ähnlichkeiten der Gestalten Prometheus und Odysseus, beide galten als sehr listig und wurden auf alten Abbildungen mit einer spitzen Mütze der Künstler-Handwerker dargestellt, wie sie auch der Hermes, Hephaistos und die Kabiren trugen (ebd., S. 56).

Ein auf Ithaka lebender Künstler hieß Ithakos.

http://www.sungaya.de/schwarz/griechen/geographie/ithaka.htm

-- FrosinaMituseva - 05 Dec 2002