You are here: LWBLuzern » ICTBeraterKurs
PhilippSchaufelberger - Luzern, 13 Dec 2002

EINLEITUNG

Vorbemerkung:

Inhaltsverzeichnis:

1. Teil: Einblicke

14 Jan 2005 - 00:24 | Version 10 |

Was ist ein Wiki?

  • Kooperationstool auf der Basis einer rudimentären Programmiersprache. Vgl. Folie B. Döbeli
  • Strukturelle Hierarchie: Twiki Site / Twiki Web / Twiki Topics
  • Äquivalenz (einfache Gliederung; einfache Verlinkung)
  • Soziale Gleichberechtigung (problematisch / unproblematisch (Erfahrungen; Sperrmachanismus; Wiederherstellen durch "more" und "raw version")

Wann Wiki?

  • Förderung von Kooperation (Gruppenarbeiten, Strategien, Austausch von Erläuterungen, Gegenseitige Korrekturen: vgl. StaatsKunde1900
  • Vereinfachung und Zentralisierung von (kurzfristigen) Informationen wie z.B. von Terminkalendern, Pin-Boards, aktuelle Links, aktuelle Fotogalerien usw.
  • Strukturen, Hierarchien Kausalitäten, welche sich zu weiteren Ausdifferenzierungen anbieten: vgl. Historische Chronologie
  • Diskussionen und Arbeitsgruppen (Foren wie OffenesForum)
  • Produktion (inhaltlich klare Fragestellung, formell saubere Darstellung wie z.B. AufsaetzeStaatskunde oder VolkswirtschaftsLehre
  • Förderung individueller Kreativität (inhaltlich offene Fragestellung, formell Möglichkeiten zur Kreativität wie Links, Grafik und Bilder, vgl. GriechischeMythologie
  • Vgl. dazu auch Folien von Beat Döbeli und die von ihm anlässlich seiner Betreuungsarbeit in diesem Netz festgehaltenenGedanken und Erfahrungen

Erste Fragen?


Erste Anwendungen synchron (für Computerfreaks: "parallel")

1 Schmökern?

2 Sich informieren?

3 Anmeldung

  • Erstanmeldung? - TwikiRegistration
  • Login-In
    • Um zu editieren, benötigt es eine Benutzeridentifikation. Dabei den eigenen Wikinamen eintragen (Vor- und Nachname zusammen und gross) und das Passwort (Gross- und Kleinschreibung beachten)

Abschlusstest oder zweite Anwendung gestaffelt (für Computerfreaks: "seriell")

  • Vorabe:
    • Zeitlich strukturiert gestaffelter, formell und inhaltlich aber wilder Wikitext unter Verwendung eines internen Links
    • Vorwissen:
      • 10 Fingersystem
      • Zeilenschaltung mit doppelter Zeilenschaltung
      • Interner Link(Grossbuchstabe in einem Wort, mit Vorteil Silben beachten wie z.B. VorSilbe)
  • Anwendung:

2. Teil: Anwendungen und Ausblicke

Eigenständige Praktische Übungen (selbsttätig polyphon)

MarcelBruecker Mail
FranzSteiger Mail
MatthiasGaiser Mail
YvesGaertner Mail
MichelHauswirth Mail
PeterKehrli Mail
UrsLeoMeier Mail
MarkusMichel Mail
CyrillMueller Mail
OliverMorach Mail
IgoSchaller Mail
CarmenTreuthardt Mail
HeinzWaldvogel Mail
Ev. zusätzlicheR TeilnehmerIn

Gespräch über das weitere Vorgehen