Aussage der Grafik

Je besser die Prävention wirkt, desto stärker schwindet die Zustimmung zur Prävention (kausales Präventionsparadox).

Erklärung

Diese Grafik bezieht sich nur bedingt auf den Notfallfernunterricht, sondern ist mehr eine Erkenntnis aus der Corona-Pandemiephase im Allgemeinen. Es zeigt sich derzeit, dass die Zustimmung zu Präventionsmassnahmen schwindet, je besser die Präventionsmassnahmen wirken. Immer öfter sind Sätze wie: "Die Intensivstationen waren ja gar nie überlastet - das zeigt, dass die getroffenen Massnahmen völlig überrissen waren" zu hören.

Die fehlende Einsicht, dass es ja vielleicht gerade die getroffenen Präventionsmassnahmen waren, die dazu geführt haben, dass die Intensivstationen nie überforderrt waren, ist mindestens bemerkenswert und es wäre - und damit ist man trotzdem wieder beim Thema Schule und Bildung - zu fragen, wie eine Allgemeinbildung aussehen müsste, dass solche Erkenntnisse grössere Verbreitung finden würden. (Stichworte: Systemdenken, system dynamics - mögliche Themen sowohl für BNE als auch für die Informatik).

Literatur

  • Dietrich Dörner (1989). Die Logik des Misslingens.
  • Günther Ossimitz (2000). Entwicklung systemischen Denkens. Konzepte und empirische Untersuchungen.

b00219 b01646

Erstpublikation

Erstpublikation hier.

Diskussion

Zitationsvorschlag
Beat Döbeli Honegger (2020). Erkenntnisse aus dem Notfallfernunterricht.
(abgerufen von http://wiki.doebe.li/Notfallfernunterricht am 26.09.2020)